03.07.2019 Bitkom zur geplanten Agentur für Innovationen in der Cybersicherheit

Berlin, 03. Juli 2019 - Im vergangenen Jahr hat die Bundesregierung die Gründung einer Agentur für Innovation in der Cybersicherheit beschlossen. Mit der Region Leipzig/Halle ist jetzt der künftige Standort der Agentur bekannt. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

 „Die Agentur für Innovation in der Cybersicherheit muss und kann wichtige Beiträge nicht nur für ein Mehr an Cybersicherheit sondern ebenso für einen Zugewinn an digitaler Souveränität in Deutschland leisten. Wir begrüßen es, dass die Bundesregierung inzwischen eine Standortentscheidung getroffen hat. Jetzt gilt es, mehr Tempo aufzunehmen und die Pläne schnell in die Tat umzusetzen. Als Rechtsform bietet sich eine GmbH an. Die Agentur bekommt damit schnellere und schlankere Prozesse, agiert freier und kann attraktivere Angebote an die umworbenen Spezialisten für IT-Sicherheit machen. Entscheidend ist, dass die neue Cyberagentur wie angekündigt auch risikoreiche Projekte fördert und sich nicht im Behörden-Klein-Klein verliert. Der Weg von der Forschung in die Praxis ist lang genug. Je eher die Cyberagentur ihre Arbeit aufnimmt, umso besser für Deutschlands Cybersicherheit.“