Berlin

Deutschland | Datengestützte Fangquotenüberwachung in deutschen Gewässern

Deutschland | Datengestützte Fangquotenüberwachung in deutschen Gewässern

Die Fischereikontrolle in Deutschland war historisch geprägt durch verteilte Datenbestände, Medienbrüche und manuelle Stichproben. Dies erschwerte die Umsetzung von EU-Vorgaben für eine lückenlose Überwachung. Mit der Fischerei-Informationstechnologie (FIT) hat die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) eine moderne und zentrale Datenplattform geschaffen, die eine übergreifende Fischereikontrolle und Fangquotenüberwachung in deutschen Gewässern in Echtzeit ermöglicht.

Zurück zur Weltkarte